© Holleralmheader
Holleralm Stillleben mit Milchkannen Holundersträucher und Holleralmschild

Holleralmen in der Fuschlseeregion und am Wolfgangsee

Einige Almen in der Fuschlseeregion und am Wolfgangsee haben sich ganz dem Holunder verschrieben, und verwöhnen Ihre Gäste und Wanderer mit allerlei Köstlichkeiten rund um die schmackhafte Frucht. Ein Besuch auf den Holleralmen ist es wert, sich von der Besonderheit und Vielseitigkeit dieser Pflanze zu überzeugen.

Aus dem Holunderstrauch werden von der Blüte bis zu den Beeren verschiedenste Produkte und Schmanklern gewonnen. So ist der Holundersirup als Durstlöscher allseits beliebt und bekannt. Aber habt ihr schon mal gebackene Holunderstrauben und dazu ein süßes Hollerkoch, ein aus den dunklen Beeren zubereitetes Kompott, probiert?

Kräuterexperten sind auch von der heilenden Wirkung des Hollers überzeugt, manche sagen dem Gewächs sogar mystische Kräfte nach. 

Rezept Tipps mit Holunder

Besonders g'schmackig sind die Schmankerl auf den Hütten der Almen. Die Alm-Bäurinnen und -Wirtinnen haben uns einen kleinen Blick in die Kochbücher blicken lassen.  Von Klassikern wie Hollerkoch und gebackene Hollerblüten bis hin zu Ausgefallenem wie Holunderbeerenbutter oder Räucherfischtatar mit Hollersabayone. In unseren Holler Zeitungen gab es allerhand Geheimtipps. Unten klicken um die Zeitung online zu lesen.

Hollerzeitung online
© Holleralm Pofesen (c)Fuschlseeregion
Holleralm Pofesen (c)Fuschlseeregion