Pärchen sitzt in Tracht auf einem Steg am Fuschlsee (c)STMG Stadler

Urlaub
in der Fuschlseeregion

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von Ihnen angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt Ihrer Anfrage) werden von der Fuschlsee Tourismus GmbH nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls Ihre Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos auch in unserer Datenschutzerklärung.

/ Schneemärchen

Schneemärchen

Medizin gegen Hektik: Sanfter Winter in der Ferienregion Fuschlsee ( von Roland Fibich)

Genug von Pistenrekorden, von zu Technomusik grölenden Saufhorden und von Massenabfertigung in montrösen Mega-Schistationen?  Die Salzburger Ferienregion Fuschlsee,nur 20 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt, hat sich mit dem Hauptort Faistenau ganz dem " sanften Winter" verschrieben. Aber was genau soll man sich darunter vorstellen?

Minus 12 Grad zeigt das Thermometer bei der Ankunft am frühen Abend. Doch die Zimmer im gemütlichen 4-Stern Hotel Alte Post  im Zentrum von Faistenau sind schon gut vorgeheizt, unten in der warmen Stube gibts Abendessen. Nach einer herrlichen ruigen Nacht fällt die erste Entscheidung fürs Snowtuben gleich außerhalb des Ortes. An einem kleinen Schlepplift ist eine spezielle Piste eingerichtet, die man auf großen Reifen mit einigem Tempo ein paar Sekundne rundersaust: ein Rießenspaß für Groß und Klein -und kost auch net viel.

Weniger Sportliche setzten in Faistenau und am Fuschlsee auf eine romantische Tour mit dem Pferdeschlitten, doch die größte Attraktion für Profis und Genießer unter den Langläufern sind die 54 Loipenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden, die mitten im Ort beginnen und hinaus in eine herrliche Winterlandschaft führen.

Ein bisschen anstrengend ist er am nächsten Tag schon, der Aufstieg mit Schneeschuhen an den Füßen durch die unberührten Schneefelder außerhalb von Faistenau. Doch in Begleitung von Hotelier Andreas Teufl wird die Tour zum lehrreichen Erlebnis. Und nicht nur die Kinder freuen sich über die Stärkung oben in der kleinen Hütte. Teufl ist es auch, der im kommenden WInter nun schon im dritten Jahr den ersten Tourenschilehrpfad anbietet. Der immer größeren Gemeinde dierser Freiheit verheißenden Sportart wird hier mit modernen Methoden Lawinenkunde und Sicherheit im Schnee vermittelt.

Auch als Alpin-Schifahrer muss man in Faistenau nicht pausieren. Die Schischaukel Gaissau-Hintersee umfasst 40 Kilometer Pisten, als Alternative bietet sich eine Rodelpartie an. Und wer dann noch bei einer Wildfütterung in Hintersee Dutzende Hirsche ganz aus der Nähe beobachtet hat, kann zufrieden Bilanz ziehen: Ein sanfter Winterurlaub in  Faistenau bedeutet noch lange nicht automatisch, dass es auch recht langweillig wird.

 

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.