Panorama in Faistenau im Winter (c)Fuschlseeregion

Urlaub
in der Fuschlseeregion

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die hier von Ihnen angegebenen Daten (Name, E-Mail Adresse, Inhalt Ihrer Anfrage) werden von der Fuschlsee Tourismus GmbH nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Die Daten werden nur in dem Fall weitergegeben, falls Ihre Anfrage direkt einen touristischen Leistungsträger betrifft und nur von diesem beantwortet werden kann. Weitere Infos auch in unserer Datenschutzerklärung.

/ Holleri, Hollero, Hollerreh

Holleri, Hollero, Hollerreh

Zutaten für 4 Personen: 800g Rehrücken 2-3 Schalotten 100 g Holunderbeeren (Hollerbeeren) 1 Spritzer Balsamico-Essig 1 Spritzer Preiselbeer-Essig 60 ml Rotwein 60 ml Portwein etwas eisgekühlte Butter je 1 Stängel Thymian und Rosmarin Salz, bunter Pfeffer, Cayennepfeffer

Rehrücken in 200 Gramm schwere Stücke portionieren, mit geschrotetem Pfeffer würzen und in der Pfanne scharf anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen. Fein geschnittene Schalotten im Bratenrückstand schwenken, mit Balsamico-Essig ablöschen und einreduzieren lassen. Mit Portwein und Rotweinaufgießen und köcheln lassen. Rosmarin und Thymian dazu geben. Rehrücken in eine Reine geben und im Backrohr bei 100°C langsam garen, bis das Fleisch medium ist (maximal 30 Minuten). Die Sauce nach dem Einreduzieren abseihen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer größeren Pfanne die Holunderbeeren in etwas Butter anschwenken, die Sauce dazugeben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Preiselbeer-Essig abschmecken. Die Sauce mit Butter montieren und das Fleisch damit überglänzen. Fleisch gegen die Fasern halbieren und am Teller anrichten. Dazu passen Topfen-Haselnuss-Knödel und Zucker-erbsen-Creme.

©Hotel Alte Post