Rad-Abenteuer
in der Fuschlseeregion

SucheSuchen
Schließen

Fuschlseeregions-Runde

Die Tour verbindet die 6 Orte der Region und führt an zwei Seen vorbei

Auf der Runde gibt es einige Höhepunkte, die diese Tour neben der wunderbaren Natur zu einem unvergesslichen Erlebnis machen:


Edelbrand-Sommelier Deisl

Gin, Rum, Whiskey & Brände

Galloway-Rinder Biofarm Teufl

Biofarm Teufl

feinste Galloway-Spezialitäten

Route entlang des Hintersees

mit Möglichkeit zum Sprung in den See

Eine kleine Wirtshaus-Brauerei

in Faistenau

Ein Wasserfall gesäumt von alten Mühlen

in der Plötz-Schlucht in Ebenau

Gefängnis im Ploetzhof (c)Kolarik

Ein altes Gefängnis

und einen Wasserfall am Baderbach

© Gebackene Mäuse auf der Hatzenalm
Gebackene Mäuse auf der Hatzenalm

Gebackene Mäuse und eine feine Almjause

auf der Hatzenalm

© 1000_jaehrige_Linde_Faistenau@fuschlseeregion
Die 1000 jaehrige Linde am Dorfplatz von Faistenau im grünen Blätterkleid bei strahlendem Sonnenschein.

Die 1000jährige Linde 

im Ortszentrum von Faistenau

© Faistenau Lidaun
Sonnenbeleuchteter Lidaun-Berg in Faistenau

Eine Bärenhöhle

am Lidaun in Faistenau

© Wochenmarkt in Ebenau (c) Gemeinde Ebenau
Wochenmarkt in Ebenau (c) Gemeinde Ebenau

Wochenmarkt in Ebenau

regional einkaufen

© Rennradler_stehen_am_Fuschlsee__c_SalzburgerLand_Tourismus
Rennradler_stehen_am_Fuschlsee__c_SalzburgerLand_Tourismus

Einzigartiger Blick über den Fuschlsee

am Fuße des Schobers

Eiskapelle in Hintersee

Die Eiskapelle

ein spektakulärer Minigletscher

Eine Bauernhof-Konditorei

mit Tortenkreationen aus Wald und Wiese

Route entlang der Strubklamm

mit den Felsenbad-Badegumpen

Fuschlseeregions-Runde

Gestartet werden kann überall. Wir empfehlen, die Route im Uhrzeigersinn zu befahren und in Koppl zu starten. Idealer Ausgangspunkt: das Ortszentrum oder der Park & Ride Sperrbrücke. Die Tour kann täglich gefahren werden. An bestimmten Wochentagen finden Sie spezielle Highlights, wie zB einen Wochenmarkt oder geöffneten Hofladen. Je nach Witterung (Schnee) ist die Tour von ca. Mitte April bis Mitte Oktober möglich. Die geeignetesten Tage dafür sind Donnerstag, Freitag und Samstag. Idealer Startzeitpunkt ist zwischen 8:00 und 10:00 Uhr, ideales Ende der Tour je nach Zielpunkt und Monat 18:00 bis 20:00 Uhr. Sie benötigen für diese Tour ein Mountainbike, E-Mountain- oder Gravelbike.

Das Abenteuer beginnt...

... in Koppl

  • Gin, Whiskey, Rum und die preisgekrönten Brände des Edelbrand-Sommeliers Hermann Deisl alias Huberbauer und

  • die Schafmilch-Spezialitäten seines Sohnes Urban

  • die Sammlerstücke des Auto & Musik Museums Manro Classic

Schafmilch und Edelbrände

bei Familie Deisl

​​​​​​Beim „Huberbauern“ sorgen Vater Hermann und Sohn Urban Deisl für eine außergewöhnliche Kombination: Urban und seine Partnerin haben sich ganz der Bio-Schafmilch verschrieben und stellen in der hauseigenen Käserei allerlei Köstlichkeiten her. Der Senior betreibt eine Edelbrand-Brennerei, in der er an die 40 Brände erzeugt – von der Vogelbeere bis zu Karotten– oder Rote-Rüben-Brand.

Manro Classic

Auto & Musikmuseum

Das Paradies für Oldtimerfans ist das Manro - Classic Auto & Musik Museum mit Fahrzeugen aus den 30er bis 80er Jahren. Die Fahrzeuge im Museum werden so oft wie möglich bewegt. Sie befinden sich in einem fahrtauglichen Zustand und werden bei diversen Ausfahrten und Oldtimerrallyes zur Schau gestellt.

►Geöffnet vom 1.5. - 31.10.2022 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Mittwoch geschlossen

Sie möchten ein maßgeschneidertes Dirndls?

Oder eine Lederhose?

Dann empfehlen wir einen kurzen Blick insSchneideratelier von Trachtenschneidermeisterin Elisabeth Größlinger in Koppl bei Salzburg. Auch viele Trachtenmusikkapellen der Region zählen zu den Stammkunden des "Wonnebauern".

►Geöffnet von Montag bis Freitag, 08:00 bis 17:00 Uhr

Extra-Tipp: Urlaub am Bauernhof bei Familie Schmitzberger. Jeden Freitag Nachmittag lädt die innovative Jungbauernfamilie zum Ab-Hof-Verkauf.

 

zum Schusterbauer

Weiter geht es Richtung Hof bei Salzburg entlang der Südseite des Salzburgrings Richtung in den Koppler Ortsteil Ladau und hinauf zu einem Traditionsbauernhof auf rechter Seite. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick nach Westen Richtung Salzburg, den Gaisberg, den Nockstein (Gipfel und Wahrzeichen der Gemeinde Koppl) und eine alte Linde unten im Tal. Danach geht es hinunter nach Hof bei Salzburg.

 

Abenteuer in Hof bei Salzburg

  • Der #ploetzhof – ein altes Gefängnis & Wasserfall am Baderbach

  • Das Rauchhaus Mühlgrub* (*zwar ein steiler Abstecher, aber eine herrliche Ruheoase für eine Rast oder ein Picknick/Jause (nicht bewirtschaftet) ca. 10 Minuten von der Hauptstrecke mit dem eBike)

  • Der Hofer Naturbadestrand und sein einzigartiger Steg mit Blick Richtung Fuschl am See

  • Die Schlossfischerei beim Schloss Fuschl

In Hof bei Salzburg finden Sie gleich zwei lohnenswerte Stopps: einmal die Bio-Brauerei Gusswerk (derzeit nur Rampenverkauf, keine Gastronomie) und einige Meter weiter der Fellhof, ein Geschäft für Mode und Accessoires rund um das Thema Schaf- und Lammfelle. Dazwischen finden sie auch das Lagerhaus, das zugleich Lebensmittel-Geschäft und Baumarkt ist. Der Weg führt nördlich von Hof und der Kirche vorbei Richtung Naturschutzgebiet Fuschlsee (Nord-West-Ufer). Alternativ laden entlang der Hauptstraße zahlreiche Cafes, eine Pizzeria und weitere Gastronomiebetriebe zur Rast ein. Auch Drogeriemärkte und ein Sportgeschäft.

►Gusswerk Rampenverkauf Montag - Donnerstag 7:00 - 16:00 Uhr, Freitag 7:00 - 12:00 Uhr

►Extra-Tipp: Für Radler von Bedeutung auch Bernis Bikeshop am östlichen Ortsende von Hof bei Salzburg.

Variante Bundesstraße nach Fuschl am See:
Sie können von Hof auch direkt nach Fuschl am See am aspahaltierten Radweg entlang der Hauptverbindung fahren, mit erstklassigen Ausblicken auf den Fuschlsee und der Möglichkeit einen Abstecher zumSeeufer bei der Schloss Fuschl Fischerei zu machen.

Wir bleiben auf der S 528 und machen keine Abkürzung, sondern fahren über Thalgau-Egg nördlich des Fuschlsees nach Fuschl am See weiter. VonHof geht es abwärts richtig Nord-Westufer des Fuschlsees (Naturschutzgebiet) zur Jausenstation Berger, einem idealem Rastplatz. Danach geht es bergauf immer mit Blick zum thronenden Schober und vorbei am Heurigen Baumgarten.

Tipp: Von hier führt links der Hauptstraße ein Weg hoch zum Ansitz Wartenfels am Fuße des Schobers, von wo aus ein kurzer Abstecher zu Fuß zur Ruine Wartenfels möglich ist.

Abenteuer am Fuschlsee

Bergauf und bergab durch den Bergwald am Fuße des Schobers verlassen wir den Wald und werden mit einem wunderschönen Blick über den Fuschlsee belohnt. Gleich danach kommen wir kurz vor dem Ort Fuschl am See bei der Waldhof-Alm vorbei, einer Einkehr mit traumhaftem Blick auf den Fuschlsee. Direkt am See finden Sie mehrere Einkehrmöglichkeiten wie Restaurants, Pizzerien, Cafes, Strandbars und Gastgärten. Die Öffnungszeiten variieren nach Saison und Wochentag.

Tipp: Ein kurzer Abstecher zur alten Rumingmühle

Die Mühle befindet sich in einer Waldlichtung am Ellmaubach lohnt mit kulinarischen Schmankerln. Ab Beginn der Sommersaison wird dort am Dienstag Nachmittag frisches Brot gebacken. Am Freitag Nachmittag backen die örtlichen Bäuerinnen frische Krapfen und Pofesen, und Samstag am Nachmittag gibt es eine typische Jause. 

 


Naschkatzen servieren wir auf der Hatzenalm gebackene Mäuse.
Hans Leitgeb, Hüttenwirt

Von Fuschl am See fahren Sie über das Perfalleck weiter in Richtung Faistenau. Doch ins Ortstzentrum gelangen Sie erst später.  Vorher bietet die Tiefbrunnau, ein Seitental der Gemeinde noch ein echtes Fleisch-Abenteuer: die Galloway-Rinder auf der Biofarm Teufl. Die Fleischspezialitäten werden, nach eigener Schlachtung, im Hofladen verkauft. 

►Öffnungszeiten Freitag 14:00 - 17:30 und Samstag 9:00 - 13:00 Uhr

►TIpp: im Winter gibts in Tiefbrunnau erstklassige Langlaufloipen!

 

Nach den deftigen Schmankerln geht es jetzt hinauf über die Forststraße auf die Alm, wo im Winter runtergerodelt wird. Auf der idyllischen Alm-Einkehr Hatzenalm wird man für den Anstieg belohnt. Zu jeder Bergtour gehört eine gemütliche Hütte. Die beliebte Almhütte liegt auf 1045 Meter Höhe und serviert für Naschkatzen „gebackene Mäuse“. Runter geht’s danach auf wunderschönen Forststraßen nach Hintersee, immer mit Blick auf die Felswand des Feichtensteins.

Achtung Abzweigung: Hier folgen wir entweder dem klassischen Weg S528 rechts Richtung See Hintersee (Badeplatz Hirschpoint) oder gerade aus Richtung Gemeinde Hintersee, und danach über die Straße von Hintersee zum Süd-Westufer des Hintersees.

Abenteuer in und am Hintersee

  • der Joseph Mohr Gedenkweg & die einzigartige Joseph Mohr Kapelle in modernem Holzbau

  • der WaldWasserZauberweg

    • leicht zu Fuß erreichbar vom Parkplatz Satzstein ca. 5 Minuten vom Ortskern.

  • das Puppenstubenmuseum im Hotel/Gasthof DAS Hintersee

  • das Bike Kompetenzzentrum mit eBike Parcours und Leih-eBikes

  • Die Eiskapelle  

    • vom Südufer des Hintersees nur zur Fuß erreichbar – Radfahren verboten.  Ca. 30 Minuten Fußweg von der Abzweigung der Forststraße zum Hintersee. 

  • Route entlang des Sees - wer möchte, erfrischt sich bei einem Sprung in den See

Die Gemeinde Hintersee ist auch Ausgangspunkt für eMTB Bike-Abenteuer wie der Osterhorn-MTB-Runde TG18 über die Genneralm (von Hintersee nach Lämmerbach und hoch zur  Genneralm runter nach Ackersbach, Voglau, Seewaldsee, St. Kolomann und über die Grundbichlalm hoch zur Bergalm und runter zurück nach Hintersee) oder den eMTB Trail S442 von Hintersee nach Gaißau über den Anzenberg zur Latschenalm und Spielbergalm nach Krispl-Gaissau und retour.

 

Der Hintersee

Das Ufer des Hintersees ist nur an der Bergseite (Westufer) mit dem Rad befahrbar. Wollen wir dort am nördlichen Ende ins Wasser springen, oder einen Stop einlegen, so empfehlen wir die Lago Bar direkt am See oder ein Stück nördlich weiter Richtung Straße, das CaVino.

►Geöffnet Dienstag - Freitag 14:00 - 00 Uhr, Samstag 8:30 - 13:00 Uhr

Vom Ortsteil Vordersee geht es weiter nördlich entlang der Straße und danach Nebenstraße (nach dem Hotel Fischerwirt, direkt neben dem CaVino) nach Faistenau.

Abenteuer in Faistenau

  • Die 1.000 jährige Linde mitten im Ortszentrum von Faistenau

  • Eine „Bärenhöhle“* am Lidaun-Berg (nur zu Fuß erreichbar) oder auf der Alternativroute über die Strubklamm ein „Felsenbad“, kleine zugängliche Badegumpen die im Sommer zum Abkühlen und Picknicken einladen

  • eine Bauernhof-Konditorei: Kathis Blumencafe oder

  • die GustaF Meat Boutique

  • Wirtshaus-Brauerei Bramsau Bräu

Im Ort Faistenau gibt es ebenfalls ein Informationsbüro direkt im Ortskern, wie auch eine Bankfiliale.
Ein weiteres Kulinarik-Abenteuer mit wunderschönem Blick Richtung Nockstein (Sundowner-Empfehlung) ist das Gasthaus Bramsau Bräu in Faistenau am Kuglbergweg.

Bauernhof-Konditorei und Imkerhof

Konditormeisterin Katharina „Kathi“ Klaushofer stärkt Sie in ihrem Blumencafe. Das Bauernhaus ist zugleich auch Brotbackstube und Imkerhof, und Kathi ist stolz auf ihren Kräutergarten mit über 100 Heilkräutern. Und das alles können auch die Rad-Abenteurer entdecken und erschmecken, denn neben den regionaltypischen süßen Klassikern serviert die Konditormeisterin auch ausgefallene Spezialitäten wie ihre Nusstorte mit Holzspänen, Biskuit mit eingebackenen Blumenblüten oder eine Brennessel-Torte mit Tomatenmarmelade.

►Geöffnet Donnerstag - Samstag von 8:45 - 18:17 Uhr

Hausbrauerei und Wirtshaus
Einkehr im Brauwirtshaus Bramsau-Bräu in Faistenau. Die Wirtin Elisabeth Weissenbacher und Tochter Kathi brauen hier selber.

►Geöffnet Mittwoch bis Samstag, jeweils ab 15.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 11.30 Uhr

 

Weiter von Faistenau geht es auf unser Route S528 am Fuße des Lidaun-Berges nach Ebenau. Hier findet sich auf Mitte des Weges die Jausenstation Ebnerwirt. Eine echt-urige Rarität von der es in Folge nur mehr bergab nach Ebenau geht. 

 

Weiter von Faistenau geht es auf unser Route S528 am Fuße des Lidaun-Berges nach Ebenau. Hier findet sich auf Mitte des Weges die Jausenstation Ebnerwirt. Eine echt-urige Rarität von der es in Folge nur mehr bergab nach Ebenau geht. 

Variante 1

über Strubklamm/Felbertal

Wer noch eine Abkühlung und ein Schluchtenabenteuer und eine Foto-Location sucht, der fährt über die Strubklamm und das Felbertal nach Ebenau. Zunächst geht es vom Ort Faistenau bergab auf Asphalt. Unten angekommen bei der Kreuzung können Sie nach links einen Abstecher zum „Felsenbad“ machen oder gleich rechts die Klamm entlang Richtung Ebenau fahren.  

Einkehr im Gasthof

oder Canyoning-Abenteuer

Hier bietet sich auch eine Rast im Gasthof Strubklamm, bei den Einheimischen gennant "Seewirt" an. 

Die Strubklamm und der Almbach sind auch bekannt für Canyoning-Abenteuer, die ua. auch von Vertical-One-Canyoning und dem Hotel-Gasthof Obermayr gegen Voranmeldung angeboten werden.

© E-MTB_Salzkammergut_Fahrt_auf_Nebenstraße_Salzkammergut_Trans_E-MTB_K._Kerschbaumer-750px
Zwei E-Biker an der Fuschlseepromenade (c)Salzkammergut Trans eMTB Kerschbaumer

Variante 2

Abkürzung zurück nach Fuschl am See

Sie sind in Fuschl am See gestartet? 

Wer Lust hat oder eben keine Lust mehr hat, kann von Faistenau auf der Asphaltstraße Richtung Tiefbrunnau und über die Schönaustraße über Stegmühle dann weiter bis zur Abzweigung links nach Fuschl am See über das Perfalleck nach Fuschl am See radeln.

Abenteuer in Ebenau

  • Das Naturdenkmal Plötz mit seinem Wasserfall und den alten Getreidemühlen

  • Das Museum im Fürstenstöckl

  • Der Ebenauer Wochenmarkt am Donnerstag ab 15.00 Uhr

  • Der historische Wasserstollen

  • Die faszinierende Strubklamm und der Almbach

  • Der Wiestalstausee entlang der Bundesstraße Richtung Süden

 

Je nachdem, welchen Weg Sie gewählt haben, kommen Sie entweder (beim klassischen S528)  im Ortskern von Ebenau heraus. Dort zeigt das Museum im Fürstenstöckl die historische Bedeutung Ebenaus als Zentrum der Eisen-, Kupfer- und Messingverabeitung. 

►Öffnungszeiten Juni - September Dienstag und Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr, Samstag 14:00 - 17:00 Uhr. Führungen zur vollen Stunde.

Beim Dorfwirt, der allgemein als Schnitzelwirt bekannt ist, macht mit einer breiten Auswahl an Schnitzeln seinem Name alle Ehre. 

►Geöffnet Montag, Donnerstag bis Sonntag ab 11:30 Uhr 

 

Bei der Variante von Faistenau über die Strubklamm/Felbertal  erreichen Sie die Bundesstraße auf Höhe des Gasthofs Obermayr, von wo es Richtung Norden in den Ort Ebenau und weiter zur Plötz geht.

Tipp ► Ein absolutes Muss in Ebenau ist der etwas nördlich vom Ortskern gelegene Ebenauer Mühlenwanderweg in der „Plötz“. Die Mühlen und der Plötz-Wasserfall sind nur unweit zu Fuß zu erreichen.

Extra Tipp► Jeden Donnerstag findet von 15:00 bis 18:00 Uhr der Ebenauer Wochenmarkt statt.